https://www.effecten-spiegel.com/artikel/fabasoft-mit-wachstumsschmerzen
Chartkurve_digital.jpg
Premium

Fabasoft mit Wachstumsschmerzen

Mit einem Umsatzrücksetzer auf 13,6 (14,3) Mio. € verabschiedete sich der Cloudspezialist aus dem Auftaktquartal 2021/22. Auch das Ebit gab von 4,5 auf 2,4 Mio. € nach. Unter anderem steigende Kosten aus dem Aufbau der Belegschaft hatten zu dem schwächeren Ergebnis geführt. Während der wiederkehrende Umsatz leicht stieg, sind die Lizenzerlöse und das Geschäft mit dem Bund in der Schweiz zurückgegangen, so Fabasoft. Im Neukundengeschäft habe es vor allem bei hochvolumigen Projekten wahrscheinlich auch coronabedingt spürbare Zurückhaltung gegeben.

Von dem Ergebnisrücksetzer sollte man sich bei…

Weiterlesen mit Premium

Ihre exklusiven Vorteile mit Effecten-Spiegel Premium:

  • Zugriff auf alle Inhalte des Effecten-Spiegel
  • Exklusive Meldungen, Experten-Tipps & Podcast
  • Fundierter Journalismus aus der Börsenwelt
  • News rund um das Thema Wirtschaft

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche