https://www.effecten-spiegel.com/artikel/fmc-2

Fresenius Medical Care

überrascht positiv

Von Juni bis September war etliche ambulante Dialysebehandlungen vor allem in den USA weggefallen, weil eine Vielzahl der Patienten Corona positiv getestet wurden und stationär in die Krankenhäuser behandelt wurden. Zudem war das Quartal neben negativen Währungseffekten auch durch geringere Erstattungsbeiträge für Medikamente zur Senkung des Kaliumspiegels (Kalizimimetika) beeinflusst worden. Trotzdem wies Fresenius Medical Care mit 4,41 Mrd. € im Quartal ein währungsbereinigtes Umsatzplus von 6 % aus. Das Ebit verbesserte sich ebenfalls um 6 % auf 632 Mio. €.

Auf Jahressicht wird weiterhin bei Umsatz und Konzerngewinn mit einem Wachstum im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich gerechnet.

FMC ist auf jeden Fall depotrelevant; (A–).

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche