https://www.effecten-spiegel.com/artikel/fortec-elektronik-ag
Fortec-1.jpg

FORTEC Elektronik AG

Solides Ergebnis

24.08.2020

Die FORTEC Elektronik AG verzeichnete im Geschäftsjahr 2019/20 deutliche Einflüsse in Folge der COVID-19 Pandemie. Dadurch erreichte die Gesellschaft bei den Kennzahlen nicht ganz das Vorjahresniveau. Das umfangreich eingeleitete Krisenmanagement und die anhaltende Transformation des Konzerns trugen jedoch dazu bei, den Umsatzrückgang in engen Bahnen zu halten. So musste die Gesellschaft lediglich einen geringfügigen Umsatzrückgang von 88,3 auf 87,7 Mio. Euro hinnehmen. Allerdings waren im Vorjahr die akquirierten Gesellschaften in UK nur 9 Monaaten in den Zahlen enthalten. Bereinigt um diesen Effekt ergab sich ein Umsatzminus von 3 Prozent. Das EBIT verringerte sich von 7,4 auf 6,5 Mio. Euro, was auch bei der EBIT-Marge zu einer Abnahme von 8,4 auf 7,4 Prozent führte. Beim Konzernjahresüberschuss wies FORTEC ein Ergebnis von 4,8 Mio. Euro aus nach 5,7 Mio. Euro vor Jahresfrist. Auf dieser Basis gab das Ergebnis je Aktie von 1,75 auf 1,47 Euro nach.

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche