https://www.effecten-spiegel.com/artikel/grenke-8
Grenkeleasing-1.jpg
Premium

Grenke

arbeitet auf

Der Leasingkonzern hat im Rahmen der Anschuldigungen um angeblich zu hoch ausgewiesene Bargeldguthaben Kontoauszüge veröffentlicht. Demnach befanden sich Ende Juni auf zwei Konten der Grenke AG und der Grenke Bank bei der Bundesbank zusammen rd. 850 Mio. €. Der Konzern hatte im Zwischenbericht für den 30.06. ein Kontenguthaben von 849 Mio. € bei der Bundesbank ausgewiesen. Zuletzt sprach Grenke von einem Guthaben von 761 Mio. € per Mitte September. Die Investorengruppe Viceroy Research wirft der MDAX-Gesellschaft unlautere Geschäftspraktiken sowie Scheingewinne und zu hoch ausgewiesene…

Weiterlesen mit Premium

Ihre exklusiven Vorteile mit Effecten-Spiegel Premium:

  • Zugriff auf alle Inhalte des Effecten-Spiegel
  • Exklusive Meldungen, Experten-Tipps & Podcast
  • Fundierter Journalismus aus der Börsenwelt
  • News rund um das Thema Wirtschaft

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche