https://www.effecten-spiegel.com/artikel/gurit-erwartet-weniger-umsatz
Recycling3.jpg

Gurit erwartet weniger Umsatz

Zürich – Der Spezialkunststoff-Hersteller leidet weiterhin unter dem Nachfragerückgang nach Windturbinenblättern in China. Vor diesem Hintergrund senkt der Konzern seine Prognosen für das lfd. Jahr. Für 2021 erwartet das Unternehmen nunmehr einen Umsatz von rund 500 Mio. CHF und einer Betriebsgewinnmarge von rund 8 % inklusive Restrukturierungskosten. Noch im Frühjahr hatte Gurit einen Umsatz von 530 bis 580 Mio. CHF und eine Ebit-Marge zwischen
9–11 % in Aussicht gestellt. 2020 lagen die Erlöse bei gut 578 Mio. CHF. Nach dem „Übergangsjahr 2021“ erwartet Gurit, dass der Windmarkt wieder stark wachsen wird, angetrieben durch die steigende Nachfrage nach erneuerbaren Energien und die langfristigen Verpflichtungen der Regierungen, Klimaneutralität zu erreichen.

Trotz angepasstem Ausblick kann Gurit überzeugen. Allerdings ist der Wert alles andere als ein Schnäppchen; (B).

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche