https://www.effecten-spiegel.com/artikel/hapag-lloyd-ag-6
Hapag-Lloyd-Standardcontainer.jpg

Hapag-Lloyd AG

Zukauf in den Niederlanden

17.03.2021

Die Hapag-Lloyd AG hat einen Vertrag zur Übernahme sämtlicher Anteile an der Nile Dutch Investments B.V. unterzeichnet. Die Container Reederei NileDutch verfügt über eine rund 40-jährige Expertise bei Containerdiensten von und nach Westafrika. Das Unternehmen ist weltweit an 85 Standorten präsent und verfügt über 16 eigene Büros in den Niederlanden, Belgien, Frankreich, Singapur, China, Angola, Kongo und Kamerun. Das Unternehmen verbindet Europa, Asien und Lateinamerika mit dem westlichen und südlichen Afrika über 10 Liniendienste. Dabei weist die Gesellschaft eine Transportkapazität von 35.000 TEU aus und verfügt über einen Containerbestand von etwa 80.000 TEU. Das in Rotterdam ansässige Unternehmen beschäftigt rund 350 Mitarbeiter. Mit dieser Übernahme will Hapag-Lloyd das Afrika-Geschäft weiter ausbauen.

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche