https://www.effecten-spiegel.com/artikel/hawesko-holding-ag-6
Hawesko-4.jpg

Hawesko Holding AG

Neue Rekordwerte

04.02.2022

Nach vorläufigen Zahlen erreichte die Hawesko Holding AG im Geschäftsjahr 2021 eine Umsatzsteigerung von 10 Prozent auf rund 680 Mio. Euro. Für das Wachstum zeichnet sich vor allem die weiterhin starke Nachfrage im Segment E-Commer verantwortlich. Durch Neukundengewinnung und eine Verschiebung zum Onlineeinkauf stieg der dortige Umsatz um 17 Prozent. Aber auch das Segment Retail erzielte ein Umsatzplus von 5 Prozent und im Segment B2B kamen die Erlöse um 7 Prozent voran. Auf dieser Basis erwartet das Management beim EBIT eine Steigerung von 42 auf rund 53 Mio. Euro. Im ersten Quartal 2021 erlebte der Zuhause-Konsum im Weinmarkt durch den harten Lockdown, verbunden mit geringer Impfquote, einen Höhepunkt. Deshalb geht der Vorstand davon aus, das Umsatz- und Ergebnisniveau des Vorjahres im ersten Quartal 2022 nicht ganz erreichen zu können. Für das Gesamtjahr 2022 zeigte sich der Vorstand insgesamt aber optimistisch gestimmt.

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.