https://www.effecten-spiegel.com/artikel/heidelcement-1
HeidelbergCement-1.jpg
Premium

HeidelCement

muss Milliarden abwerten

Gleich zwei Ereignisse zwingen die zu den weltweit führenden Baustoffkonzernen zählende HeidelbergCement, insgesamt 3,4 Mrd. € vor Steuern abzuschreiben. Etwa ein Fünftel davon betreffen die Italcementi-Übernahme. Das Unternehmen mit Sitz im norditalienischen Bergamo war von der Coronapandemie besonders hart getroffen. Rund die Hälfte der Wertminderungen gehen jedoch auf das Konto von Großbritannien. Auf dieses Geschäft lastet der Brexit weiterhin schwer. Naturgemäß werden die Abschreibungen das Ergebnis drücken. Zumindest bleibt der Cashflow davon unberührt.

HeidelCement kämpft mit…

Weiterlesen mit Premium

Ihre exklusiven Vorteile mit Effecten-Spiegel Premium:

  • Zugriff auf alle Inhalte des Effecten-Spiegel
  • Exklusive Meldungen, Experten-Tipps & Podcast
  • Fundierter Journalismus aus der Börsenwelt
  • News rund um das Thema Wirtschaft

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche