https://www.effecten-spiegel.com/artikel/hella-2

Premium

Hella

mit Ergebnisrückgang

 

Im Geschäftsjahr 2019/20 (31.05.) fuhr der Automobilzulieferer nach vorläufigen Zahlen einen Umsatzrückgang von 6,8 auf 5,8 Mrd. € ein.

Neben dem ohnehin schwierigen Marktumfeld in der Automobilbranche belastete die COVID-19-Pandemie noch zusätzlich. So sank das bereinigte Ebit auf 233 (572) Mio. Ä. Die Ebit-Marge brach somit auf 4,0 (8,4) % ein. Das Unternehmen plant wegen der Coronakrise und Autoflaute ferner den Abbau von rund 900 Stellen bis Ende 2023.Auch der Jahresausblick 2020/21 fällt entsprechend verhalten aus. So wird mit Erlösen von 5,6 bis 6,1 (6,99) Mrd. Ä gerechnet. Die Guidance…

 

Weiterlesen mit Premium

Abonnent? Hier einloggen!

Sichern Sie sich einmalig einen kostenlosen Premium-Digital-Zugang für ganze 2 Wochen.
Schreiben Sie uns unter aboservice (mit Angabe Ihres Namens und E-Mail-Adresse). Wir senden Ihnen die Zugangsdaten direkt per E-Mail zu.

Ihre exklusiven Vorteile mit Effecten-Spiegel Premium:

  • Zugriff auf alle Inhalte des Effecten-Spiegel
  • Exklusive Meldungen, Experten-Tipps & Podcast
  • Fundierter Journalismus aus der Börsenwelt
  • News rund um das Thema Wirtschaft

Bestellen

Sie sind bereits Abonnent? Hier können Sie sich einloggen!

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche