https://www.effecten-spiegel.com/artikel/hella-sagt-adieu
Auto-Scheinwerfer.jpg
Premium

Hella sagt Adieu

Nun ist es raus – der Schweinwerfer-Spezialist geht nach Frankreich. Der französische Autozulieferer Faurecia erhielt von der Gründerfamilie Hueck/Röpke den Zuschlag für 60 % der Hella-Aktien. Damit werden die Franzosen auf einen Schlag der siebtgrößte Autozulieferer weltweit. Allerdings erhofft sich Faurecia vor allem zu den deutschen Autobauern einen besseren Zugang. Die übrigen Anteilseigner des Traditionsunternehmens sollen ein Übernahmeangebot über
60 € je Aktie zuzüglich einer Dividende von 0,96 € erhalten. Damit kommt der Konzern aus Lippstadt insgesamt auf eine Bewertung von 6,8 Mrd.…

Weiterlesen mit Premium

Ihre exklusiven Vorteile mit Effecten-Spiegel Premium:

  • Zugriff auf alle Inhalte des Effecten-Spiegel
  • Exklusive Meldungen, Experten-Tipps & Podcast
  • Fundierter Journalismus aus der Börsenwelt
  • News rund um das Thema Wirtschaft

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche