https://www.effecten-spiegel.com/artikel/helma-eigenheimbau-ag-2
Helma-Eigenheimbau-1.jpg

HELMA Eigenheimbau AG

Aufträge auf Rekordniveau

11.01.2022

Die HELMA Eigenheimbau AG verzeichnete im Geschäftsjahr 2021 einen neuen Rekord beim Auftragseingang. In Zahlen ausgedrückt bedeutete dies einen Anstieg von 312,5 auf 446,6 Mio. Euro, womit der Rekordwert des Vorjahres deutlich übertroffen wurde. Aufgrund des Wegfalls der Neubauförderung für das Effizienzhaus 55 zum 31.01.2022 kam es im vierten Quartal zu Vorzieheffekten, die der Vorstand auf bis zu 10 Prozent des gesamten Auftragtseingangs verortet. Auch ohne diesen Vorzieheffekt hätte die Gesellschaft beim Auftragseingang die Marke von 400 Mio. Euro überschritten. Dies wäre ein Plus von rund 30 Prozent, während die letzte Unternehmensprognose vom Juli 2021 einen Zuwachs von 20 bis 25 Prozent erwartete. Die nun erhaltenen Aufträge werden vor allem in den Jahren 2022 und 2023 realisiert. Damit verfügt HELMA über eine gute Basis, um das angestrebte Wachstum in den kommenden Jahren zu erreichen.

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.