https://www.effecten-spiegel.com/artikel/humanoptics-ag
Geldscheine.jpeg

HumanOptics AG

Squeeze-out-Verlangen konkretisiert

23.05.2021

Die HumanOptics Holding AG hat ihr Verlangen zur Durchführung eines verschmelzungsrechtlichen Squeeze-outs bei der HumanOptics AG bestätigt und konkretisiert. Dabei wurde die Barabfindung im Rahmen der geplanten Übertragung der Aktien der Minderheitsaktionäre auf 8,71 Euro je Aktie festgelegt. Ferner hat die Hauptversammlung der HumanOptics Holding am 26. April 2021 beschlossen, den Sitz von Frankfurt nach Erlangen zu verlegen. Allerdings geht die Gesellschaft davon aus, dass die Eintragung in Kürze erfolgen wird. Die notarielle Beurkundung des Verschmelzungsvertrags zwischen der HumanOptics Holding AG und der HumanOptics AG ist für den 25. Mai vorgesehen. Der Übertragungsbeschluss soll auf einer außerordentlichen Hauptversammlung der HumanOptics AG am 6. Juli 2021 gefasst werden.

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche