https://www.effecten-spiegel.com/artikel/infineon-rechnet-mit-goldenen-zeiten
Chip.jpg

Infineon rechnet mit goldenen Zeiten

Der Chipboom wird Infineon auch im gerade begonnenen Geschäftsjahr antreiben, ist sich der Halbleiterhersteller sicher. Der europäische Branchenprimus erwartet für 2021/22 steigende Umsätze und Ergebnisse. So dürften die Erlöse um rund 15 % steigen. Die operative Marge soll parallel dazu auf 20 % klettern. Gleichzeitig werden die Investitionen deutlich ausgebaut.

Im Geschäftsjahr 2020/21 (30.09.) soll der Umsatz wie prognostiziert auf 11 Mrd. € geklettert sein, bei einer operativen Marge von 18 %. „Das Jahr 2022 wird ein starkes Jahr. Wir setzen unseren Weg des profitablen Wachstums und der nachhaltigen Wertschaffung fort“, erläuterte Vorstandschef Reinhard Ploss zum neuen Geschäftsjahr 2021/22. Infineon will 2,4 Mrd. € für Maschinen und Fabriken ausgeben und damit 800 Mio. € mehr als in 2020/21. Es entspricht somit rund einem Fünftel des erwarteten Umsatzes.

Infineon investiert für die nächsten Jahre, gut so! (B+).

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche