https://www.effecten-spiegel.com/artikel/ipo-news-12
IPO.jpg

IPO-News

Der französische Pharmakonzern Sanofi zurrt den Zeitplan für das Börsenlisting seiner Tochter Euroapi weiter fest. Der erste Handelstag für die Aktien des auf sogenannte aktive pharmazeutische Wirkstoffe (API) spezialisierten Unternehmens werde voraussichtlich am 6. Mai sein. Dem Termin müssen zuvor noch die Aktionäre auf der regulären Hauptversammlung und einem außerordentlichen Investorentreffen zustimmen, die laut Mitteilung beide für den
3. Mai geplant sind.

Unter der Neugründung Euroapi fasst der Konzern seine Vermarktungs- und Entwicklungskapazitäten für aktive pharmazeutische Wirkstoffe mit sechs europäischen Produktionsstandorten zusammen, unter anderem in Frankreich, Deutschland und Großbritannien.
58 % des neuen Unternehmens sollen bekanntermaßen als Sachdividende in Form von Aktien an die bestehenden Sanofi-Aktionäre ausgegeben werden. Inzwischen steht fest, dass die Papiere im Verhältnis von jeweils einer Euroapi-Aktie pro 23 Sanofi-Anteile verteilt werden sollen. Wie es weiter hieß, hat sich der französische Kosmetikkonzern L‘Oreal, der Sanofis größter Aktionär ist, zu einer Haltefrist der Euroapi-Papiere von einem Jahr bereiterklärt.

Sanofi selbst hatte bereits verkündet, bei einem Euroapi-Anteil von 30 % bleiben zu wollen, während der französische Staat künftig 12 % an dem neuen Unternehmen beteiligt ist. Beide haben nach dem Börsengang eine Haltefrist von 2 Jahren.

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.