https://www.effecten-spiegel.com/artikel/ist-thyssenkrupp-noch-zu-retten
ES_Fallback_Image01.jpg
Premium

Ist Thyssenkrupp noch zu retten?

Seit dem Tod von Berthold Beitz geht es im Traditionskonzern Thyssenkrupp drunter und drüber. Eine besondere Rolle spielen dabei die Stiftungsvorsitzende Prof. Dr. Ursula Gather (die Krupp-Stiftung hält 21 % der Anteile an Thyssenkrupp) und der aktivistische Großaktionär Cevian (18 %). Mit ihren Alleingängen haben sie die „Stahl-Festung“ mächtig ins Schwanken gebracht (s. ES 29/18), und nun könnte sogar die Zerschlagung drohen.

Gerade mal ein Jahr nach seinem Amtsantritt hat die Aufsichtsratsspitze den Thyssenkrupp-Chef Guido Kerkhoff schon wieder gefeuert. Und damit dieses Mal nun wirklich…

Weiterlesen mit Premium

Ihre exklusiven Vorteile mit Effecten-Spiegel Premium:

  • Zugriff auf alle Inhalte des Effecten-Spiegel
  • Exklusive Meldungen, Experten-Tipps & Podcast
  • Fundierter Journalismus aus der Börsenwelt
  • News rund um das Thema Wirtschaft

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche