https://www.effecten-spiegel.com/artikel/jenoptik-ag

JENOPTIK AG

Übernahme von TRIOPTICS

Der Anbieter von Mess- und Fertigungssystemen erwirtschaftet Umsatz von rund 80 Mio. Euro

02.07.2020

Die JENOPTIK AG setzt ihren Wachstumskurs durch eine weitere Übernahme fort. So übernahm das Unternehmen 100 Prozent der TRIOPTICS GmbH. Der Unternehmenswert entspricht einem kombinierten 2021e EV/EBITDA-Multiple von 10,4. Zum geneuaen Kaufpreis wollten sich beide Seiten nicht äußern. In einem ersten Schritt übernimmt JENOPTIK 75 Prozent der Anteile, die restlichen Anteile werden nach Erfüllung bestimmter Kriterien bis Ende 2021 übernommen. Ohne Berücksichtigung von PPA-Effekten wird sich die Übernahme bereits in 2020 positiv auf das Zahlenwerk auswirken. Im letzten Ausblick der Gesellschaft vom Mai war diese Transaktion noch nicht enthalten. Der Hersteller von Mess- und Fertigungssystemen für optische Komponenten und Sensoren erzielte im vergangenen Geschäftsjahr mit rund 400 Mitarbeitern einen Umsatz von etwa 80 Mio. Euro. Dabei lag die operative Marge vor Abschreibungen bei rund 27 Prozent. In den vergangenen vier Jahren erreichte TRIOPTICS ein durchschnittliches jährliches Umsatzwachstum von 17 Prozent. Die Übernahme bedarf jedoch noch der Zustimmung durch das deutsche Kartellamt. JENOPTIK rechnet mit einem Closing der Transaktion im dritten Quartal.

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche