https://www.effecten-spiegel.com/artikel/jenoptik-ag-1
Jenoptik-8.jpg

JENOPTIK AG

Umsatzerwartung gesenkt

19.10.2020

Die JENOPTIK AG hat vorläufige Zahlen für das dritte Quartal veröffentlicht. Nach einer schwachen Entwicklung im zweiten Quartal hat sich der Auftragseingang im dritten Quartal stabilisiert. Der Umsatz im dritten Quartal blieb hinter dem Vorjahreswert zurück, legte aber gegenüber den Erlösen im zweiten Quartal zu. Angesichts der anhaltend schwachen gesamtwirtschaftlichen Entwicklung und wieder steigender Risiken erwartet der Vorstand im Gesamtjahr nun einen Umsatz ohne TRIOPTICS von 730 bis 750 Mio. Euro. Zuvor lag die Umsatzerwartung bei 770 bis 790 Mio. Euro. Die jetzige Schätzung entspricht einem Umsatzrückgang von 10 bis 13 Prozent. Die adjustierte EBITDA-Marge sieht der Vorstand nun aber am oberen Ende der Prognosespanne von 14,5 bis 15,0 Prozent. TRIOPTICS wird zu Umsatz und Ergebnis positiv beitragen. Für das laufende Jahr liegt die Umsatzschätzung bei 25 Mio. Euro und einer EBITDA-Marge vor PPA-Effekten deutlich oberhalb der Konzern-Marge.

 

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche