https://www.effecten-spiegel.com/artikel/k-s-faehrt-produktion-zurueck
ES_Fallback_Image02.jpg
Premium

K+S fährt Produktion zurück

Der Salz- und Düngemittelhersteller dürfte bis Jahresende beim Düngemittel-Ausgangsstoff Kaliumchlorid bis zu 300.000 Tonnen weniger produzieren. Damit reagiert der Konzern auf eine aktuell schwache Kalinachfrage, die insbesondere durch einen Importstopp in China verursacht sein soll. K+S rechnet mit einem Effekt beim Konzern-Ebitda von bis zu 80 Mio. €.

Bei der Vorlage der Geschäftsergebnisse für das 3. Quartal am 14. November soll die Bandbreite der Gewinnprognose für 2019 konkretisiert werden. Im August hatte K+S noch ein Ebitda von 730 bis 830 (606) Mio. € in Aussicht gestellt. „Im…

Weiterlesen mit Premium

Ihre exklusiven Vorteile mit Effecten-Spiegel Premium:

  • Zugriff auf alle Inhalte des Effecten-Spiegel
  • Exklusive Meldungen, Experten-Tipps & Podcast
  • Fundierter Journalismus aus der Börsenwelt
  • News rund um das Thema Wirtschaft

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche