https://www.effecten-spiegel.com/artikel/kion-5
lager.jpg

Kion

besorgt sich frisches Geld

Insgesamt gibt der MDAX-Konzern 13,1 Mio.  neue Aktien aus, womit brutto rd. 940 Mio. € dem Unternehmen zufließen sollen. Das Bezugsrecht beträgt 9:1. Der Bezugspreis wird am 30. November festgelegt. Das Management möchte mit dem frischen Geld die Kreditlinie kündigen, die sich Kion im Mai von der staatlichen Förderbank KfW und anderen Banken wegen der Belastungen durch die Coronapandemie gesichert hatte. Das restliche Geld soll für das Wachstum wie etwa Investitionen in China oder Produktentwicklungen fließen.

Die Börse reagierte bei Kion zwar zunächst verschnupft, langfristig sollte sich die geringere Verschuldung auch für Aktionäre auszahlen; (A–).

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche