https://www.effecten-spiegel.com/artikel/mayr-melnhof
Lager_aussen.jpg

Mayr-Melnhof

stabile Umsätze

Wien – „Obwohl die Nachfrage nach unseren Produkten, Karton und Kartonverpackungen für Güter des täglichen Bedarfes, eine gewisse Resilienz aufweist, wirkten der Lageraufbau bei Kunden zu Beginn der Pandemie sowie der deutliche wirtschaftliche Abschwung in mehreren Märkten gegen Jahresmitte jedoch zunehmend dämpfend“, so der Kartonage-Spezialist. Zwar lagen die Umsatzerlöse mit rd. 1,3 Mrd. € auf Vorjahresniveau. Nach Steuern musste das Unternehmen jedoch einen leichten Gewinnrückgang von 92,3 Mio. auf 84,9 Mio. € verbuchen. Vor dem Hintergrund der Coronakrise fokussieren sich die Österreicher weiter auf die Optimierung der strukturellen  Kosten. Dennoch geht Mayr-Melnhof im Gesamtjahr weiter von einem Ergebnis unter dem Vorjahreswert von 190,2 Mio. € aus.

Mayr-Melnhof bleibt angesichts der guten Kurs-Performance weiter im Depot eingelagert; (B+). 

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche