https://www.effecten-spiegel.com/artikel/nemetschek-se
Cloud_IT.jpg

Nemetschek SE

Ziele übertroffen

06. Februar 2020 

Die Nemetschek SE hat nach vorläufigen Zahlen das Geschäftsjahr 2019 erneut erfolgreich abgeschlossen. Dabei konnte das Unternehmen die ambitionierten Ziele bei Umsatz und EBITDA-Marge sogar noch leicht übertreffen. So stieg der Konzernumsatz um 20,7 Prozent auf 556,9 Mio. Euro. Währungsbereinigt verzeichnete der Softwarespezialist ein Wachstum von 18,0 Prozent. Das Umsatzplus stammte sowohl aus dem organischen Wachstum von 16,0 Prozent und der erfolgreichen Geschäftsentwicklung der neu akquirierten Marke Spacewell. Beim EBITDA verzeichnete Nemetschek sogar noch einen überproportionalen Anstieg. Entsprechend kletterte das EBITDA um 36,6 Prozent auf 165,7 Mio. Euro. Dieser Zuwachs wurde auch durch positive Währungseffekte und der erstmaligen Anwendung von IFRS 16 begünstigt. Die EBITDA-Marge erhöhte sich dadurch deutlich von 26,3 auf 29,7 Prozent. Bereinigt um diese Sondereffekte belief sich die EBITDA-Marge auf 26,8 Prozent und lag somit ebenfalls über dem Vorjahresniveau. Insgesamt erwirtschaftete Nemetschek damit bereits im zehnten Jahr in Folge neue Rekordwerte bei Umsatz und EBITDA. Angesichts der Positionierung sieht sich das Unternehmen für nachhaltiges und profitables Wachstum unverändert gut aufgestellt. Die endgültigen Zahlen für 2019 und die Prognose für 2020 wird Nemetschek am 31. März 2020 veröffentlichen.

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche