https://www.effecten-spiegel.com/artikel/neues-aus-den-usa-59
Wall_Street.jpg

Neues aus den USA

Die US-Regierung verklagt den größten amerikanischen Einzelhändler Walmartwegen seiner Rolle innerhalb der seit Jahren anhaltenden Opioid-Krise im Land. Das US-Justizministerium teilte mit, Walmartwerde vorgeworfen, süchtig machende Schmerzmittel unrechtmäßig verkauft und damit zur verheerenden Opioid-Epidemie in den USA beigetragen zu haben. Dem Unternehmen könnten laut Justizressort Geldstrafen in Milliardenhöhe drohen. Walmart wies die Anschuldigungen umgehend zurück. Der Konzern hatte Ende Oktober bereits juristische Schritte gegen die US-Regierung eingeleitet, um gerichtlich klären zu lassen, ob Arzneimittelhändler zur Verantwortung gezogen werden können. Damit kam das Unternehmen der Klage der Regierung zuvor. Das Unternehmen argumentiert, die Mitarbeiter hätten nur ihre Pflicht erfüllt und Arzneimittel angeboten, die Kunden von Ärzten mit Zulassung der US-Behörden verschrieben worden seien. Die Opioid-Epidemie in den USA hat laut der Gesundheitsbehörde CDC seit der Jahrtausendwende zu mehr als 450.000 Toten geführt.

Walmart dürfte bald wieder gestärkt aus der „Krise“ kommen. Der Wert bleibt unter Beobachtung; (B+).

Teslahat im letzten Quartal des Jahres so viele Autos ausgeliefert wie noch nie. Mit einem Absatz von 180.570 Autos wurde der bisherige Rekordwert von knapp 140.000 aus dem 3. Quartal noch mal deutlich übertroffen. Auf Jahressicht konnte Tesla den Absatz um 36 % auf 499.550 Autos steigern. Tesla hat in diesem Jahr die Produktion des etwas billigeren Model 3 hochgefahren und konnte daher die Zahl der Auslieferungen deutlich steigern. Das Geschäftsjahr 2020 war für Tesla ein außergewöhnliches Jahr: So startete Anfang des Jahres die Produktion in dem in wenigen Monaten fertiggestellten Werk in China, die sogenannte Gigafactory 3. Dort sollen in Kürze rund eine halbe Million Autos pro Jahr gebaut werden. Die Produktion des Models Y startete erst kürzlich. Erste Auslieferungen sollen bald über die Bühne gehen.

Tesla hat im vergangenen Geschäftsjahr eine beachtliche Kurs-Fahrt hingelegt. Für einen Neueinstieg ist der Wert zwar schon zu weit fortgefahren, aussteigen sollte man hier jedoch vorerst nicht; (B+). 

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche