https://www.effecten-spiegel.com/artikel/neues-aus-der-geruechtekueche-5
Sprechblasen.jpg
@GettyImages

Neues aus der Gerüchteküche

Toshiba 
Der japanische Technologiekonzern soll 4 Kaufinteressenten für die zweite Bieterrunde ausgewählt haben. Während Bain Capital, CVC Capital Partners und Japan Industrial Partners das Unternehmen privatisieren wollen, schlug Brookfield Asset Management eine Kapitalallianz vor, bei der Toshiba börsennotiert bleiben könnte. In den kommenden Monaten müssen die Bewerber zunächst jedoch erstmal eine Due-Diligence-Prüfung über sich ergehen lassen.

Porsche 
Bei einem Börsengang im derzeitigen Umfeld müsste die Unternehmensmutter VW vermutlich Abstriche machen. Bisher wurde eine Bewertung von 80 Mrd. € in Aussicht gestellt. Aufgrund des volatilen Börsenumfelds ist Spekulationen zufolge evtl. nur eine Bewertung von 60 Mrd. € möglich. Damit wäre jedoch die Schmerzgrenze erreicht, unterhalb dieser würde VW das IPO der Sportwagentochter auf Eis legen oder schlimmstenfalls absagen.

Bankensektor 
Zwar gilt der dt. Bankensektor derzeit noch als stabil. Angesichts des Ukraine-Krieges, der steigenden Inflation und der Schwierigkeiten am Energiemarkt sowie wachsender Rezessionsängste werden die Halbjahreszahlen der Branche aber genauestens unter die Lupe genommen. Es wird erwartet, dass hier erste Warnsignale zu erkennen sind, wie die Unternehmen die Konjunktursorgen und die Energiekrise verkraften.

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.