https://www.effecten-spiegel.com/artikel/nfon-wachstumsstrategie
GettyImages-1195482922.jpg

NFON Wachstumsstrategie

Der Spezialist für Cloudtelefonie zählt ganz klar zu den Pandemie-Profiteuren. Doch auch für die kommenden Jahre gibt es eine klare Wachstumsstrategie.

 

Bei den wiederkehrenden Umsätzen verbuchte NFON in 2020 einen Zuwachs um 23,6 % auf 59,4 Mio. €. Die Anzahl der bei den Kunden installierten Nebenstellen (Seats) wurde um 16,7 % auf 524.791 Einheiten ausgebaut. Mit 2,3 (–7,0) Mio. € schaffte man beim Ebitda sogar den Turn-around. „Telefonie und IT wachsen immer stärker zusammen. Ein Effekt, der im heutigen Unternehmensalltag unübersehbar geworden ist. Wir wollen der führende Anbieter für voice-centric Businesskommunikation in Europa werden“, machte CEO Dr. Klaus von Rottkay deutlich. In den kommenden Jahren will NFON außerdem sein Partnernetzwerk weiter ausbauen und neue Märkte in Zentral- und Osteuropa erschließen.

Zum Small Cap NFON sollte Verbindung aufgenommen werden; (A–).

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche