https://www.effecten-spiegel.com/artikel/nikola

Nikola

gerät ins Schleudern

New York – Der Tesla-Konkurrent gerät nach Vorwürfen wegen angeblicher Irreführung von Investoren immer mehr unter Druck. Der Chef und Gründer des Elektro- und Brennstoffzellenauto-Entwicklers, Trevor Milton, gab entsprechend jüngst seinen Rücktritt bekannt. Laut Medienberichten ermittelt inzwischen nicht nur die US-Börsenaufsicht SEC, sondern auch das Justizministerium wegen angeblicher Falschangaben gegen das Unternehmen. Hintergrund ist eine Aussage von Hindenburg Research, der Nikola-Chef Milton in einer umfassenden Analyse undurchsichtiger Machenschaften beschuldigte und zu dem Schluss kam, dass es sich bei dessen Unternehmen letztlich um einen „komplexen Betrug“ handele. Im Zuge dessen musste Nikola u.a. einräumen, dass sein Elektro-Lkw bei einer Video-Präsentation gar nicht selbst fuhr.

Bei Nikola dürfte die Schleuderfahrt noch nicht vorbei sein; (B–). 

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche