https://www.effecten-spiegel.com/artikel/nintendo-switch-sorgt-fuer-auftrieb
GettyImages-1212547610.jpg

Nintendo Switch sorgt für Auftrieb

Tokio – Das vergangene Weihnachtsgeschäft hat die bisher besten Verkäufe der Spielekonsole Switch gebracht und Nintendo satte Umsätze. Der japanische Spiele-Spezialist erhöhte daher nun seine Prognosen für das laufende Geschäftsjahr zum zweiten Mal, nachdem die vorherigen Zielmarken schon nach neun Monaten überschritten wurden. Der Umsatz in dem Ende Dezember abgeschlossenen 3. Geschäftsquartal stieg um 9,7 % auf 634,9 Mrd. Yen. Beim Gewinn gab es unter dem Strich einen Sprung von fast
22 % auf 163,5 Mrd. Yen. Allein bis Ende Dezember wurden knapp 11,6 Mio. Switch-Konsolen gekauft. Dabei war es ein hart umkämpftes Vierteljahr auf dem Videospielemarkt, da auch Sony und Microsoft ihre neuen Gaming-Konsolen zum Ende des Jahres auf den Markt brachten. Nintendo rechnet für das bis Ende März laufende Geschäftsjahr mit 26 Mio. verkauften Switch-Konsolen. Ursprünglich war die Marke von 19 Mio. angepeilt worden. Die Umsatzprognose wurde auf 1,6 Bill. Yen angehoben. Nintendo stellt sich jetzt auf einen Jahresgewinn von 400 Mrd. Yen ein, das wären 55 % mehr als im Vorjahr.

Nintendo erreicht ein Kurs-Level nach dem anderen. Hier spielt man weiter mit; (B+).

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche