https://www.effecten-spiegel.com/artikel/nokia-nachfragerueckgang-belastet

Nokia Nachfragerückgang belastet

Helsinki – Dem Netzwerkausrüster macht eine abflauende Nachfrage zu schaffen. Für das neue Jahr rechnet Chef Pekka Lundmark mit einem „bestenfalls nur stabilen“ Erlös, weil vor allem in Nordamerika die Nachfrage nach einer Aufrüstung der Mobilfunknetze auf den schnelleren 5G-Datenfunk nachlassen dürfte. Die Finnen gehen von einem Umsatz von 20,6–21,8 Mrd. € aus, das wäre ein Rückgang um bis zu 6 % gegenüber dem Vorjahr. Im Gesamtjahr blieben die Erlöse mit 21,87 (23,32) Mrd. € ebenfalls hinter den Vorjahreswerten zurück. Nach Steuern stand sogar ein Verlust von –2,42 Mrd. € in der Bilanz, nachdem im Vorjahr noch ein Gewinn von 18 Mio. € anfiel. Nokia schrieb u.a. steuerliche Verlustvorträge in Milliardenhöhe ab, weil das Unternehmen nicht mehr damit rechnet, diese bei den finnischen Steuerbehörden künftig voll geltend machen zu können.

Bei Nokia bleibt man erstmal auf dem Beobachtungsposten; (B+). 

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche