https://www.effecten-spiegel.com/artikel/novartis-gibt-studien-vorzeitig-auf
Chemie_Biopharma.jpg

Novartis gibt Studien vorzeitig auf

Zürich – Das Schweizer Pharmaunternehmen hat mehrere klinische Studien zu seinem Augenmedikament Beovu abgebrochen. Der Grund sind höhere Entzündungsraten gegenüber der Behandlung mit der Vergleichstherapie, so die Schweizer. Die Phase III-Studie zur Verabreichung von Beovu habe zwar die primären Ziele erreicht. Allerdings habe sie auch ein größeres Vorkommen von intraokularen Entzündungen und entsprechend kam es auch zu einem höheren Sehverlust als bei der Vergleichsbehandlung. Das Medikament Beovu ist in mehr als 60 Ländern zur Behandlung der altersbedingten Makuladegeneration zugelassen. Versuche zum Einsatz des Medikaments bei weiteren Augenerkrankungen laufen derzeit.

Novartis hat es bereits seit Beginn der Coronakrise alles andere als leicht. Derzeit ist der Wert nur etwas für Investoren mit viel Geduld; (B). 

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche