https://www.effecten-spiegel.com/artikel/novo-nordisk-push-dank-neuer-medikamente
GettyImages-1184397025.jpg

Novo Nordisk Push dank neuer Medikamente

Kopenhagen – Der Pharmakonzern hat das Coronajahr 2020 mit mehr Umsatz und Gewinn beendet. Allerdings sei das Wachstum durch die Pandemie ausgebremst worden, da weniger Patienten mit einer Behandlung begonnen hätten. Die Erlöse des Insulinspezialisten waren 2020 um 4 % auf knapp 127 Mrd. DKK gestiegen. Vor allem das Geschäft mit neueren Diabetes-Medikamenten lief gut und sorgte für prozentual zweistellige Wachstumsraten. Unter dem Strich verdiente das Unternehmen rd. 42 Mrd. DKK, das waren 8 % mehr als ein Jahr zuvor. Hiervon sollen auch die Anleger profitieren: Sie sollen eine auf 9,10 (Vorjahr: 8,35) DKK angehobene Dividende erhalten. „Wir sind sehr zufrieden mit unseren strategischen Fortschritten, die wir trotz der Herausforderungen durch COVID-19 erreicht haben“, so Konzernchef Lars Fruergaard Jørgensen. Für das neu angelaufene Geschäftsjahr peilt Novo Nordisk beim Umsatz währungsbereinigt einen Zuwachs zwischen 5–9 % an.

Novo Nordisk gehört ins langfristig orientierte Medizindepot; (A–).

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche