https://www.effecten-spiegel.com/artikel/novozymes

Novozymes

senkt Ausblick

Kopenhagen – In den ersten 6 Monaten profitierte der Enzym- und Biotechspezialist vor allem vom Geschäft mit Back- und Haushaltswaren. Die Umsätze zogen entsprechend auf 7,14 (6,94) Mrd. DKK an. Das Ebitda blieb mit rd. 2,6 (2,7) Mrd. DKK indes auf Vorjahresniveau. Das lag u.a. an höheren Kosten im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie. Netto erzielte der Konzern einen Gewinn von 1,46 (1,59) Mrd. DKK. Dennoch bleibt auch Novozymes wegen der unsicheren Marktlage vorsichtig und visiert für das lfd. Gesamtjahr nunmehr eine Umsatzentwicklung zwischen –2 und +2 % an. Die Ebit-Marge wird mit 26 % derweil unterhalb des Vorjahresmarge (30 %) angesetzt.

Novozymes kann sich dennoch mehr als behaupten. Hier gibt man keine Stücke aus der Hand; (B+).

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche