https://www.effecten-spiegel.com/artikel/nutrien
Maehdrescher.jpg

Nutrien

schwierige Zeiten

Toronto – Der Gewinn des Düngemittelherstellers krachte im abgelaufenen Geschäftsjahr um 70 % auf 992 Mio. $ ein. Grund hierfür waren eine geringe Nachfrage, ein aufgegebener Geschäftsbereich und Belastungen im Zusammenhang mit Fusionen, Übernahmen und Wertminderungen. Das Ebitda legte leicht auf 4 Mrd. $ zu und bewegt sich damit am unteren Ende der Prognosespanne. Der Umsatz kletterte um 2 % auf 20 Mrd. $. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet der K+S-Konkurrent mit einem bereinigten EPS zwischen 1,90–2,60 $ und einem Ebitda von 3,8 bis 4,3 Mrd. $.

Bei Nutrien ist ein längerer Anlagehorizont gefragt; (B).

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche