https://www.effecten-spiegel.com/artikel/omv-kaempft-mit-sonderbelastungen
Erneuerbare_Energien.jpg

OMV kämpft mit Sonderbelastungen

Wien – Die österreichische Öl-, Gas- und Chemiefirma muss millionenschwere Sonderbelastungen verbuchen. Als Grund nannte der Konzern die verringerten Gaslieferungen aus Russland. Das operative Ergebnis wird im 2. Quartal mit rund 50 Mio. € im Erdgasgeschäft belastet. Für das Gesamtjahr rechnet das Management mit 200 Mio. € für die beschädigte Raffinerie Schwechat, welche noch im laufenden Jahr wieder in Betrieb genommen werden soll.   

Trotz der aktuellen Probleme bleibt OMV langfristig eine gute Depotbeimischung; (B+). 

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.