https://www.effecten-spiegel.com/artikel/pernod-ricard
Gastronomie_Spirituosen.jpg
Premium

Pernod Ricard

mit Abschreibung

Paris – Dank Sparmaßnahmen ist der französische Spirituosenhersteller bislang besser durch die Coronakrise gekommen als erwartet. Gleichwohl ließ die Pandemie zwischen April und Juni den Umsatz des Konzerns, der Marken wie Absolut Vodka, Havana Club und Jameson Whisky herstellt, um mehr als ein Drittel einbrechen. Aufs Gesamtjahr 2019/20 gesehen, gingen die Erlöse entsprechend um 8 % auf rund 8,5 Mrd. € zurück.Nach Steuern fiel das Ergebnis indes deutlich von 1,48 Mrd. € im Vorjahr auf 350
Mio. € zurück. Das lag u.a. an einer Abschreibung in Höhe von 1 Mrd. € aufgrund geschlossener Bars,…

Weiterlesen mit Premium

Ihre exklusiven Vorteile mit Effecten-Spiegel Premium:

  • Zugriff auf alle Inhalte des Effecten-Spiegel
  • Exklusive Meldungen, Experten-Tipps & Podcast
  • Fundierter Journalismus aus der Börsenwelt
  • News rund um das Thema Wirtschaft

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche