https://www.effecten-spiegel.com/artikel/procter-gamble-1
Konsum.jpg
Premium

Procter & Gamble

Krisenfest

Vor allem die Konsumprodukte von Procter & Gamble sind in Zeiten der Corona-pandemie weiter stark gefragt. Insgesamt legten die Erlöse im Q1 um 9 % auf 19,3 Mrd. $ zu. Unter dem Strich verdiente P&G mit 4,3 Mrd. $ gut 19 % mehr. Nach einem robusten Wachstum erhöhte der Konzern zudem die Aussichten auf das Gesamtjahr. So soll das Wachstum aus eigener Kraft nun 4–5 % erreichen. Zuvor war der Konzern von einem Plus von 2–4 % ausgegangen. Das bereinigte Ergebnis je Aktie soll um 5–8 % zulegen, nach zuvor in Aussicht gestellten 3–7 %.   

P&G ist nach wie vor reizvoll; (A–).

Weiterlesen mit Premium

Ihre exklusiven Vorteile mit Effecten-Spiegel Premium:

  • Zugriff auf alle Inhalte des Effecten-Spiegel
  • Exklusive Meldungen, Experten-Tipps & Podcast
  • Fundierter Journalismus aus der Börsenwelt
  • News rund um das Thema Wirtschaft

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche