https://www.effecten-spiegel.com/artikel/remy-cointreau-3
Gastronomie_Spirituosen.jpg

Remy Cointreau

erwartet Erholung

Paris – Im 1. Halbjahr des Geschäftsjahres 2020/21(April–September) litt der französische Spirituosenhersteller unter der Coronapandemie. Der Umsatz sank um 17,8 % auf 430,8 Mio. €. Auch das Ebit verlor aufgrund der schwächeren Geschäfte im Zuge der Krise um 23,2 % auf 106,2 Mio. €. Dennoch fiel der Rückgang des Betriebsgewinns weniger dramatisch aus als zunächst befürchtet (vgl. ES 24/20). Der Nettogewinn ging von 90,5 Mio. € im Vorjahr auf 65,0 Mio. € zurück. Aufgrund der spürbaren Erholung des Geschäfts in den USA und China, rechnet der Konzern mit einem organisch wachsenden Betriebsgewinn (2019: 215,1 Mio. €).

Bei Remy Cointreau bleibt man dennoch weiterhin investiert; (B+). 

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche