https://www.effecten-spiegel.com/artikel/rheinmetall

Rheinmetall

Ausblick unter Vorbehalt

Wegen der Auswirkungen der Coronakrise stellt der Autozulieferer und Rüstungskonzern seine Prognose für 2020 unter Vorbehalt. Der Vorstand erwartet zwar aus dem Rüstungsgeschäft Zuwächse. Das Autogeschäft wird jedoch voraussichtlich das dritte Jahr in Folge schrumpfen. Insgesamt rechnet der Vorstand mit einem Umsatzplus vor Wechselkurseffekten von 1–3 %. Für das abgelaufene Geschäftsjahr 2019 sollen die Aktionäre eine Dividende von 2,40 € je Aktie erhalten nach 2,10 €.

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche