https://www.effecten-spiegel.com/artikel/richemont-luxus-geschaeft-boomt
Luxus_fashion.jpg

Richemont Luxus-Geschäft boomt

Zürich – Der Schweizer Luxusgüterkonzern  hat im jüngsten Quartal von den gelockerten Pandemieauflagen profitiert. Im 1. Quartal des lfd. Geschäftsjahres 2021/22 setzte der Konzern 4,4 Mrd. € um - das waren ganze 121 % mehr als im Vergleichszeitraum. Das Unternehmen, zu dem Marken wie Cartier und Van Cleef & Arpels gehören, konnte vor allem von starken Geschäften mit Schmuck und Uhren profitieren. Regional konnte Richemont insbesondere in Dubai und Saudi-Arabien, sowie Asien und den Vereinigten Staaten zulegen. In Europa sanken die Umsätze hingegen. Angaben zum Gewinn machte der Konzern wie üblich zum Quartal nicht.

Richemont bleibt auf der Depot-Wunschliste; (A–). 

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche