https://www.effecten-spiegel.com/artikel/rovio-kappt-prognose
ES_Fallback_Image01.jpg
Premium

Rovio kappt Prognose

Helsinki – Wegen höherer Kosten muss der Angry Birds-Erfinder seine Jahresprognose herunterschrauben. Der Umsatz werde demnach in 2019 nur noch bei 295–310 Mio. € liegen. Bisher visierte Rovio eine Spanne von 300 bis 330 Mio. € an. Und auch die Gewinnmarge wird mit 5–8 % geringer ausfallen. Neben höheren Kosten machen dem Spieleentwickler auch auslaufende Lizenzen für ältere Spiele zu schaffen. Indes will sich der Konzern verstärkt auf seine Blockbuster fokussieren. „Wir sehen die Möglichkeit, unsere Spitzenspiele voranzubringen, und wir ergreifen diese Möglichkeit“, so CEO Kati Levoranta.

Ro…

Weiterlesen mit Premium

Ihre exklusiven Vorteile mit Effecten-Spiegel Premium:

  • Zugriff auf alle Inhalte des Effecten-Spiegel
  • Exklusive Meldungen, Experten-Tipps & Podcast
  • Fundierter Journalismus aus der Börsenwelt
  • News rund um das Thema Wirtschaft

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche