https://www.effecten-spiegel.com/artikel/royal-dutch-shell
OEl_Bohrinsel.jpg
Premium

Royal Dutch Shell

mit Kostensenkungen

Amsterdam/London – Der Öl- und Gasmulti will die massiven Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie mit einem Maßnahmenbündel abfedern. Demnach sollen die Kosten im operativen Geschäft in den kommenden 12 Monaten im Vergleich zu 2019 um 3 bis 4 Mrd. $ reduziert werden. Zudem werden die Barinvestitionen für 2020 auf 20 Mrd. $ oder weniger reduziert. Bislang hatte Shell für das Jahr 2020 Investitionen in Höhe von rund 25 Mrd. $ angepeilt. Außerdem soll das Betriebskapital verringert werden. Von den geplanten Maßnahmen verspricht sich Shell, seine Finanzkraft zu stärken und abzusichern sowie für den…

Weiterlesen mit Premium

Ihre exklusiven Vorteile mit Effecten-Spiegel Premium:

  • Zugriff auf alle Inhalte des Effecten-Spiegel
  • Exklusive Meldungen, Experten-Tipps & Podcast
  • Fundierter Journalismus aus der Börsenwelt
  • News rund um das Thema Wirtschaft

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche