https://www.effecten-spiegel.com/artikel/rwe-ag
RWE_Essen.jpg

RWE AG

Prognose übertroffen

05.02.2021

Die RWE AG legte die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2020 vor und konnte dabei die bisherige Ergebnisprognose übertreffen. Zum Jahresende entwickelte sich vor allem der Energiehandel deutlich besser als erwartet. In der Folge kletterte das bereinigte EBITDA auf rund 3,2 Mrd. Euro gegenüber der bisherigen Erwartung von 2,7 bis 3,0 Mrd. Euro. Auch das bereinigte EBITDA im Kerngeschäft liegt mit etwa 2,7 Mrd. Euro deutlich über der Planung von 2,15 bis 2,45 Mrd. Euro. Für das Geschäftsjahr 2020 rechnet der Vorstand nun mit einem bereinigten EBIT in der Größenordnung von 1,8 Mrd. Euro. Das Management hatte das bereinigte EBIT zuvor in einer Spanne von 1,2 bis 1,5 Mrd. Euro verortet. Beim bereinigten Nettoergebnis prognostiziert das Management nun einen Überschuss von etwa 1,2 Mrd. Euro. Die bisherige Schätzung lag lediglich bei 0,85 bis 1,15 Mrd. Euro. Trotz der höheren Ergebnisse bleibe das Dividendenziel für 2020 mit 0,85 Euro je Aktie unverändert. Die endgültigen Zahlen wird RWE am 16. März 2021 veröffentlichen.

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche