https://www.effecten-spiegel.com/artikel/sanofi-kauft-zu
Medizintechnik_Biotech.jpg

Sanofi kauft zu

Paris – Der französische Pharmakonzern übernimmt das britische Biotechunternehmen Kymab für 1,1 Mrd. $. Mit dem Zukauf sichert sich Sanofi die Rechte an einem vielversprechenden Antikörper, der sich in der klinischen Entwicklung zur Behandlung von Autoimmunerkrankungen und entzündlichen Erkrankungen befindet. Beim Erreichen bestimmter Meilensteine könnte sich der Kaufpreis zudem um 350 Mio. $ erhöhen. Der Abschluss des Deals wird bis Ende des 1. Halbjahres erwartet. Kymab wurde 2010 als Spin-Out des britischen Genomforschungsinstituts Wellcome Trust Sanger in Cambridge gegründet und zählt zu seinen Investoren unter anderem die Stiftung des Microsoft-Gründers Bill Gates. In der Pipeline des Unternehmens befinden sich u.a. Wirkstoffe zur Behandlung von Krebs und der Bluterkrankheit.

MD-Wert Sanofi ist vor allem aufgrund der Schwierigkeiten bei der Entwicklung eines Coronaimpfstoffes in Ungnade gefallen. Allerdings hat der Konzern  weit mehr in der Produktpipeline. Langfristig bleibt man Sanofi also auch in dieser Übergangsphase treu; (B+).

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche