https://www.effecten-spiegel.com/artikel/short-news-50
Windkraft.jpg
@GettyImages

Short News

Kurz Notiert

Die Dt. Rohstoff zieht 127.810 eigene Aktien ein, die im Rahmen eines Aktienrückkaufprogramms bis Mai 2016 erworben wurden. Damit wird auch das Grundkapital um 2,49 % runtergesetzt.

Von Finnlands größtem Windkraftbetreiber Exilion Tuuli Ky hat Nordex einen Auftrag über die Lieferung und Errichtung von 17 Anlagen erhalten. Die Lieferung ist für das Frühjahr 2024 vorgesehen. Zusätzlich wurde der Konzern mit der Lieferung von 37 Turbinen für den Windpark „Silesia 2“ in Polen beauftragt. Die Liefer- und Installationsarbeiten sollen im Sommer 2023 beginnen.

Der Baumaschinenhersteller Bauer plant eine Kapitalerhöhung. Über diese wird eine ao HV am 18. November entscheiden. Konkret will das Unternehmen bis zu 17,4 Mio. neue Stammaktien gegen Bareinlage ausgeben.

Einer der ehemals größten Aktionäre von Evotec, die Holding ROI von Roland Oetker, hat sich von 1,6 % ihrer Anteile getrennt. Damit wurde etwa die Hälfte der Beteiligung an dem Biotechunternehmen veräußert. Das verkaufte Aktienpaket hat einen Wert von gut 50 Mio. €. In den vergangenen Jahren hat der Unternehmer seine Anteile von ursprünglich 10 % sukzessiv gesenkt. Größter Aktionär ist derzeit die dänische Novo Nordisk mit rund 10 %.

Takkt will vor dem Hintergrund der hohen Eigenkapitalquote sowie der derzeitigen Bewertung Aktien zurückkaufen. Es sollen bis zu 1,97 Mio. Papiere für einen Gesamtpreis von bis zu 25 Mio. € zurückerworben werden. Das Rückkaufprogramm endet spätestens am
30. Juni 2023.

Der Chemiekonzern Covestro hat erstmals ein Schuldscheindarlehen mit einem Volumen von 650 Mio. € begeben. Sie sind an ESG-Kriterien geknüpft und teilen sich in Tranchen mit unterschiedlichen Laufzeiten und Währungen auf. Ursprünglich wollte der Konzern 300 Mio. € einsammeln.

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.