https://www.effecten-spiegel.com/artikel/siemens-digitalisierung-treibt-das-wachstum

Siemens Digitalisierung treibt das Wachstum

Auf der Hauptversammlung in der vergangenen Woche verabschiedete sich der engagierte Konzernlenker Joe Kaeser nach über 7 Jahren als Vorstandschef mit einem erfolgreichen Jahresauftakt in das Geschäftsjahr 2020/21 (30.09.). Bei einem Umsatzzuwachs um 3 % auf 14,1 Mrd. € kletterte der Nettogewinn von 1,09 auf 1,50 Mrd. €. Neben der positiven operativen Entwicklung profitierte die Gesellschaft auch von ihren deutlich gesunkenen Restrukturierungskosten.

Mit einem Auftragseingangsplus um 11 % auf 15,9 Mrd. € im Rücken rechnet sich der neue Vorstandschef Roland Busch für das Gesamtjahr mehr aus als zunächst angenommen. Vor allem das Geschäft mit der Digitalisierung gilt weiterhin als Wachstums-treiber sowie die hohe Nachfrage aus China. Beim Konzernumsatz wird deshalb inzwischen ein Zuwachs um einen mittleren bis hohen einstelligen Prozentsatz angepeilt. Der Gewinn nach Steuern wird zwischen 5,0 bis 5,5 (4,2) Mrd. € anvisiert. Bisher war bei beiden Kennziffern nur eine moderate Steigerung erwartet worden.

Siemens hat sich einmal mehr erfolgreich umstrukturiert und stellt jetzt auf die Zukunftsthemen Digitalisierung und intelligente Infrastruktur ab. Dazu bringen die Töchter noch Rückenwind; (B+).

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche