https://www.effecten-spiegel.com/artikel/siemens-gamesa

Siemens Gamesa

blickt optimistisch aufs Jahr

Madrid – Der Windanlagenbauer erwartet nach einem schwachen Geschäftsjahr wieder bessere „Zeiten“. Im gerade abgelaufenen Geschäftsjahr war der Umsatz um 7,3 % auf 9,48 Mrd. € gefallen. Dagegen sind die Auftragsbücher voll. Der Auftragseingang stieg im abgelaufenen Geschäftsjahr um 15,6 % auf einen neuen Höchststand von 14,7 Mrd. €. Unter dem Strich schrieb das Unternehmen einen Verlust von –918
Mio. €, nach einem Gewinn von 140 Mio. € im Vorjahr. Im Gesamtjahr visiert das Unternehmen einen Umsatz von 10,2–11,2 Mrd. € an. Siemens Gamesa gehört inzwischen zu Siemens Energy, das von Siemens in diesem Jahr ausgegliedert und Ende September an die Börse gebracht worden war.

Bei Siemens Gamesa hält man die Füße still; (B). 

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche