https://www.effecten-spiegel.com/artikel/siltronic-ag-2
Siltronic_HVMuenchen.jpg

Siltronic AG

Prognose angehoben

20.04.2021

Die bisherige Prognose der Siltronic AG basierte auf der Annahme, dass die abgesetzte Waferfläche im laufenden Jahr um 8 bis 12 Prozent steigen wird. Allerdings rechnet der Vorstand nun mit einem deutlich stärkeren Wachstum und einem Anstieg um mindestens 15 Prozent. Auf dieser Basis hat sich das Management entschlossen, die Prognose für das Gesamtjahr 2021 anzuheben. Demnach soll der Umsatz der Gesellschaft um mindestens 10 Prozent zulegen, nachdem zuvor die Erwartung bei einem Plus im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich lag. Bei der EBITDA-Marge erwartete der Vorstand zuvor einen leichten Anstieg, sieht die Marge nun aber in einem Fenster von 30 bis 32 Prozent. Auch beim Ergebnis je Aktie prognostizieren die Verantwortlichen nun einen deutlichen Anstieg, nachdem zuvor lediglich ein leichtes Plus erwartet wurde. Nach vorläufigen Zahlen erwirtschaftete Siltronic im ersten Quartal einen Umsatz von rund 316 Mio. Euro und ein EBITDA von etwa 92 Mio. Euro. Damit beläuft sich die EBITDA-Marge auf 29 Prozent. Das EBIT berichten die Verantwortlichen mit 54 Mio. Euro in den ersten drei Monaten. Die endgültigen Zahlen wird die Siltronic AG am 7. Mai 2021 veröffentlichen.

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche