https://www.effecten-spiegel.com/artikel/sixt-se
Sixt_Station_o.jpg

Sixt SE

Verkauf der Tochtergesellschaft Sixt Leasing

Der Vorstand der Sixt SE hat heute eine Vereinbarung mit der Hyundai Capital Bank Europe GmbH, einem Joint Venture der Santander Consumer Bank Aktiengesellschaft und der Hyundai Capital Services Inc. geschlossen. Dabei geht es um den Verkauf der gesamten Beteiligung an der Sixt Leasing SE. Der für den Verkauf vereinbarte Preis beträgt 18,00 Euro je Aktie oder insgesamt rund 155,6 Mio. Euro für den 41,9-prozentigen Anteil. In Abhängigkeit vom Überschuss steht der Sixt SE noch eine Dividendenzahlung in Höhe von bis zu 0,90 Euro je Aktie zu. Sollte der Verkauf noch vor der Hauptversammlung vollzogen werden, erhöht sich der Kaufpreis auf bis zu 18,90 Euro je Aktie. Aus dem Verkauf resultiert voraussichtlich ein außerordentlicher Ertrag im mittleren zweistelligen Millionenbereich. Der Erwerber hat angekündigt, auch den übrigen Aktionären der Sixt Leasing SE ein freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot zu unterbreiten.

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche