https://www.effecten-spiegel.com/artikel/spac

Lesedauer: 3 Minuten

Premium

SPAC

Durch die Hintertür an die Börse

Bei einem klassischen Börsengang muss das Unternehmen ein Prospekt erstellen, in dem es die eigene wirtschaftliche Situation, die Chancen und Risiken detailliert darstellt. Dann werden Investmentbanken beauftragt, auf Basis dieses Prospekts Investoren zu finden. Der Preis der Aktien wird dabei entweder in einer Art Auktion ermittelt oder das Konsortium der Banken legt den Emissionspreis fest, für den die geplante Anzahl der Aktien sicher platziert werden kann.

Dieses Prozedere kostet viel Zeit und meist noch mehr Geld. Mit einer SPAC sparen sich die Emittenten diese Arbeit und damit auch viel…

Weiterlesen mit Premium

Abonnent? Hier einloggen!

Ihre exklusiven Vorteile mit Effecten-Spiegel Premium:

  • Zugriff auf alle Inhalte des Effecten-Spiegel
  • Exklusive Meldungen, Experten-Tipps & Podcast
  • Fundierter Journalismus aus der Börsenwelt
  • News rund um das Thema Wirtschaft

Bestellen

Sie sind bereits Abonnent? Hier können Sie sich einloggen!

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche