https://www.effecten-spiegel.com/artikel/sprint-im-visier-der-aufsichtsbehoerden

Sprint im Visier der Aufsichtsbehörden

New York – Nach Erkenntnissen der US-Aufsichtsbehörde FCC hat es beim T-Mobile US-Fusionspartner Sprint Unregelmäßigkeiten bei Subventionen gegeben. Das Unternehmen hat diese mittlerweile eingeräumt und will die Gelder nun zurückzahlen. Allerdings werde dies das Finanzergebnis nicht belasten. Nach Angaben der Aufsichtsbehörde hat Sprint Subventionen für 885.000 Kunden eingenommen, die der Telekommunikationskonzern jedoch gar nicht genutzt hat.

Sprint bleibt dennoch weiterhin auf der Watchlist; (B+). Akt. Kurs: 6,17 $.

Weiterlesen mit Premium

Abonnent? Hier einloggen!

Ihre exklusiven Vorteile mit Effecten-Spiegel Premium:

  • Zugriff auf alle Inhalte des Effecten-Spiegel
  • Exklusive Meldungen, Experten-Tipps & Podcast
  • Fundierter Journalismus aus der Börsenwelt
  • News rund um das Thema Wirtschaft

Bestellen

Sie sind bereits Abonnent? Hier können Sie sich einloggen!

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche