https://www.effecten-spiegel.com/artikel/sto-se-co-kgaa-2
STO.jpg

Sto SE & Co. KGaA

Deutliches Umsatzplus

19.11.2021

Die Sto SE & Co. KGaA hat die Zahlen für die ersten 9 Monate des Geschäftsjahres 2021 veröffentlicht. Dabei erzielte das Unternehmen ein Umsatzwachstum von 12,6 Prozent auf 1,22 Mrd. Euro. Bereinigt um Konsolidierungs- und Währungseffekte belief sich der Zuwachs auf 11,2 Prozent. Im Inland erhöhten sich die Erlöse um 6,9 Prozent auf 541,2 Mio. Euro. Das organische Wachstum lag bei 2,8 Prozent. Im Ausland verzeichnete die Gesellschaft trotz teilweise negativer Währungseffekte ein Umsatzwachstum von 17,7 Prozent auf 679,0 Mio. Euro. Die zunächst sehr positive Ertragslage wurde im Jahresverlauf immer stärker von den stark steigenden Preisen in der Beschaffung und im Transportsektor belastet, die bisher nicht ausreichend an die Kunden weitergegeben werden konnten.

Aufgrund des guten Jahresanfangs und eingeleiteter Ergebnissicherungsmaßnahmen lag das Ergebnis nach 9 Monaten aber noch über dem Vorjahreswert. Im Oktober übertraf das Unternehmen den Vorjahresumsatz, das Ergebnis lag jedoch unter dem Vergleichswert. Aufgrund der schwierigen Rahmenbedingungen erwartet das Management im vierten Quartal eine weitere Abschwächung des Wachstums. Für das Gesamtjahr rechnet das Management mit einem Umsatzplus von rund 10 Prozent auf 1,58 Mrd. Euro. Das EBIT sieht der Vorstand in der Bandbreite von 98 bis 113 Mio. Euro nach einem Wert von 120,8 Mio. Euro im Vorjahr. Das Ergebnis vor Steuern soll sich in einer Größenordnung von 95 bis 110 Mio. Euro bewegen.

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche