https://www.effecten-spiegel.com/artikel/swiss-re-schreibt-verlust
Versicherung.jpg

Swiss Re schreibt Verlust

Zürich – Milliardenbelastungen durch die Coronapandemie und Naturkatastrophen haben dem Rückversicherer im Jahr 2020 einen Verlust eingebrockt. Unter dem Strich stand demnach ein Fehlbetrag von –878 Mio. $ in der Bilanz. 2019 hatten die Schweizer noch einen Gewinn von 727 Mio. $ erzielt. Die Anteilseigner sollen dennoch eine unveränderte Dividende in Höhe von
5,90 CHF je Aktie erhalten. Mit Blick auf das laufende Jahr rechnet der Konzern mit weiteren Kosten im Zuge der Pandemie. Diese dürften aber weitaus geringer ausfallen als 2020. „Wir sind für 2021 zuversichtlich, denn die COVID-19-Schäden liegen größtenteils hinter uns“, so Konzernchef Christian Mumenthaler.

Angesichts der anhaltenden Belastungen hält man bei Swiss Re die Füße vorerst still; (B). 

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche